Bundesverband aktuell

Kommunal-Kassen-Zeitschrift: 2. Ausgabe 2024

Kommunal-Kassen-Zeitschrift: 2. Ausgabe 2024

Bericht des Bundesvorstands für das Jahr 2023 Andrea Sommerfeldt blickt für den Bundesvorstand des Fachverbands der Kommunalkassenverwalter e. V. auf das Jahr 2023 zurück und berichtet unter anderem über die Fortschritte bei der Digitalisierung und die Arbeit der zahlreichen Projektgruppen. Außerdem liefert die Bundesgeschäftsführerin einen Rückblick auf die Landesarbeitstagungen und Ausschusssitzungen im vergangenen Jahr. Pfändbarkeit der Inflationsausgleichsprämie noch immer ungeklärt? Christine Gäbler befasst sich mit der Frage, ob die im Oktober 2022 eingeführte steuerfreie Inflationsausgleichsprämie in Höhe von bis zu 3.000 Euro pfändbar und in der Insolvenz gem. §§ 35,…

Neue Übergangsfristen für die Zwangsvollstreckungsformulare

Der Bundesrat hat am 24.11.2023 der Verordnung zur Änderung der Übergangsregelung der Zwangsvollstreckungsformular-Verordnung (ZVFV) zugestimmt. Diese wurde im BGBl. 2023 I Nr. 320 vom 29.11.2023 veröffentlicht und trat am 30.11.2023 in Kraft. Danach sind die neuen Formulare erst ab dem 01.09.2024 für die Vollstreckung privat-rechtlicher Forderungen verpflichtend. Eine Formularpflicht für die Beitreibung von öffentlich-rechtlichen Forderungen greift erst ab dem 01.05.2025. Die längere Übergangsfrist für öffentlich-rechtliche Forderungen wird in der BR-Drucksache 491/23 vom 10.10.2023, Seite 5 u.a. wie folgt begründet: Mit der verlängerten Übergangsfrist soll jedoch zusätzlich dem Bund und den…

Rechtsgrundlagen und Hinweise zur praktischen Durchführung der zwischenstaatlichen Beitreibungsamtshilfe mit dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland

Vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erhielt der Fachverband Informationen zur momentanen Situation bei der zwischenstaatlichen Beitreibung. Diese sind ausdrücklich zur Weitergabe an unsere Mitglieder bestimmt und daher ihm Mitgliederbereich eingestellt. Bei der Vorgehensweise muss zwischen Forderungen unterschieden werden, die bis zum 31.12.2020 fällig waren und den Fälligkeiten nach diesem Zeitpunkt. Für Forderungen vor dem 31.12.2020 kann Beitreibungsamtshilfe nach Artikel 100 des Austrittsabkommens auf Grundlage der Richtlinie 2010/24/EU in Anspruch genommen werden.  Für alle Forderungen nach dem 31.12.2020 sieht das BzSt keine Möglichkeit einer Beitreibungsamtshilfe nach dem Deutsch-britisches Doppelbesteuerungsabkommen (DBA UK)….

Alle Beiträge lesen Sie hier: Aktuelles


Neues aus den Landesverbänden

Pictureprozessplattform:

Stellenmarkt

mehr Informationen hier...

Die Stadt Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Sachbearbeiter:innen (w/m/d) Steuerrechtliche Unterstützungsleistungen (Amtfrau:Amtmann), Vollzeit, Teilzeit, BesGr. A 11 BesO / EGr. 10 TVöD Bewerbungsfrist: 20.03.2024

__________________________________________________________________________________________

Die Gemeindeverwaltung Nauheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Fachdienst Finanzen in Vollzeit. Bewerbungsfrist: 03.03.2024

__________________________________________________________________________________________

Die Gemeindeverwaltung Nauheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeitung (m/w/d) in der zentralen Buchhaltung in Vollzeit. Bewerbungsfrist: 03.03.2024

__________________________________________________________________________________________

Die Stadt Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n stellvertretende:n Sachratenleiter:in (w/m/d) Hauptbuchhaltung, Bankenbuchhaltung, Liquiditätsmanagement (Amtfrau:Amtmann) Vollzeit, Teilzeit BesGr. A 11 BesO / EGr. 10 TVöD. Bewerbungsfrist: 02.03.2024

__________________________________________________________________________________________

Bei der Gemeinde Engelskirchen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Finanzen und Steuerung eine Teilzeitstelle als Sachbearbeiter*in für Kassenangelegenheiten/Vollstreckungsdienst (m/w/d) zu besetzen. Bewerbungsfrist: 25.02.2024

__________________________________________________________________________________________

Das Amt Bad Oldesloe-Land sucht zum 01.07.2024 für die künftige Leitung der Amtskasse in Vollzeit eine / einen Verwaltungswirt/in (A 9) (m/w/d) oder Verwaltungsfachangestellte/n (E 9a TVöD) (m/w/d). Bewerbungsfrist: 29.02.2024

__________________________________________________________________________________________

Bei der Gemeinde Lindlar ist im Fachbereich "Abgaben und Gemeindekasse“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle des/der Verantwortlichen für die Zahlungsabwicklung (Kassenleitung) (w/m/d) unbefristet in Vollzeit und mit einer Vergütung je nach persönlicher Voraussetzung bis Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD zu besetzen. Bewerbungsfrist: 03.03.2024

__________________________________________________________________________________________

Werden auch Sie Mitglied im Fachverband!

Hier geht es zum Aufnahmeantrag