Bundesverband aktuell

Rückblick auf die Bundesarbeitstagung 2022 – eine erfolgreiche Tagung mit spannenden Vorträgen, 13 Workshops und 25 Fachausstellern 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter e.V. war die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam Gastgeberin der diesjährigen Bundesarbeitstagung. Der Fachverband begrüßte mehr als 353 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 18. bis 19. 5. 2022 im Dorint Hotel Sanssouci Berlin/Potsdam. Spitzenreiter war der gastgebende Landesverband mit 50 Teilnehmern, gefolgt von den Landesverbänden Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen sowie Hessen.  Die Fachstellung bot wieder eine gelungene Mischung aus vielen Bereichen, die die Kommunalkassen tangieren. 25 ausstellende Firmen warben mit ihren Produkten, konnten Stammkunden begrüßen aber auch Interessenten neu für sich gewinnen. Nach der pandemiebedingten…

Gesetz zur vorübergehenden Anpassung sanierungs- und Insolvenzrechtlicher Vorschriften zur Abmilderung von Krisenfolgen (Sanierungs- und insolvenzrechtliches Krisenfolgenabmilderungsgesetz – SanInsKG) tritt in Kraft

Das Gesetz zur vorübergehenden Anpassung sanierungs- und Insolvenzrechtlicher Vorschriften zur Abmilderung von Krisenfolgen (Sanierungs- und insolvenzrechtliches Krisenfolgenabmilderungsgesetz – SanInsKG) trat am 9. November 2022 in Kraft und löst damit das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz ab. Das neue Gesetz verkürzt u.a. den Prognosezeitraum für die Überschuldung von 12 auf 4 Monate. Den Gesetzestext können Sie unter folgenden Link einsehen: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl122s1966.pdf%27%5D__1668080708481   Quelle: Bundesanzeiger Verlag

Formulierungshilfe Insolvenzrecht

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Bundesregierung hat den Entwurf einer Formulierungshilfe der Koalitionsfraktionen zur vorübergehenden Änderung des Insolvenzrechts beschlossen. Ziel ist es durch geeignete Maßnahmen die insolvenzrechtlichen Vorgaben aus dem dritten Entlastungspaket umzusetzen. Gesunde Unternehmen sollen Planungssicherheit erhalten. Hierzu sollen temporär folgende Maßnahmen getroffen werden: Die Insolvenzantragspflicht wegen Überschuldung nach §15a InsO wird modifiziert: Der Prognosezeitraum für die Überschuldungsprüfung soll von zwölf auf vier Monate verkürzt werden. Überschuldung soll also bei Realisierung dann vorliegen, wenn das Vermögen des Schuldners die bestehenden Verbindlichkeiten nicht mehr deckt, es sei denn, die Fortführung…

Alle Beiträge lesen Sie hier: Aktuelles


Stellenmarkt

Die Kreisstadt Friedberg (Hessen) sucht für den Fachbereich Finanzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine stellvertretende Fachdienstleitung Veranlagungs- und Forderungsmanagement (w/m/d) Vollzeit; teilzeitfähig (Bewerbungsschluss: 11.12.2022)

__________________________________________________________________________________________

Die Stadt Mörfelden-Walldorf bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als Kassenverwalter (m/w/d) (Verwaltungsfachwirt, Verwaltungsfachangestellter o. ä.) (Bewerbungsschluss: 27.11.2022)

__________________________________________________________________________________________

mehr...

Werden auch Sie Mitglied im Fachverband!

Hier geht es zum Aufnahmeantrag